Home
Datenquellen
Controllflow
DataFlow
SSIS
ToC
Impressum
Loop Container

Der Loop Container wird unter dem Controlflow definiert.

Die Einsatzmöglichkeiten des Loop Containers sind in der Praxis sehr begrenzt.

For Loop Container

Letztendlich stellt dieser Container nichts anderes als eine Schleife mit definierten Durchläufen zur Verfügung. Die Schleife beginnt mit einem Initialwert und läuft unter Berücksichtigung des Erhöhungswerts bis zu einem Endwert hoch. Dieser Container kann beliebige andere Controlflow Tasks oder andere Container enthalten.

For Loop Editor

Die Steuerung dieser Konstruktion geschieht durch eine Variable. Bei dieser Variable muss es sich um eine numerische Variable handeln.

Folgende Konstruktion ist möglich:

  • Initialwert ("InititExpression") zum Beispiel @Counter = 1
  • Laufbedingung ("EvalExpression") @Counter < 5
    Die Schleife wird solange ausgeführt, solange die Bedingung wahr ist. In diesem Beispiel 4 mal.
  • Erhöhungswert ("AssignExpression") @Counter = @Counter + 1

Bitte beachten Sie, dass die Variable zwingend mit einem führenden @ geschrieben werden muss.

Die Steuerungsvariable kann innerhalb der Schleife modifiziert werden, zum Beispiel durch den Einsatz einer Script Task. Dadurch kann zum Beispiel ein früheres Beenden erreicht werden.

Variables

Werden Variablen mit der Sichtbarkeit für diesen Container definiert, so stehen diese Variablen nur allen Tasks innerhalb dieses Containers zur Verfügung.

Hier Beispiel für einen Foreach-Schleifencontainer, der ein Resultset zerlegt.

Hier ist ein Beispielpaket.

Komponentenindex:

  • For-Schleifencontainer
  • Scripttask
     

Änderung am 17.4.2006